Der Rahmen

Der Waldkindergarten als ganzheitliche Alternative. Pädagogik ohne Türen und Wände. Spielen bei Sonne, Wind und Wetter mit dem, was uns die Natur zu bieten hat.

Morgendlicher Treffpunkt ist der „Donnerdrummel“, ein von schattenspendenden Bäumen umgebener Sonnenplatz am Rande des Waldgebiets „Unterholz“ in Horgenzell. Hier beginnt der Tag der Kindergartenkinder Montag bis Freitag um 7.30 Uhr und dauert bis 13.30 Uhr. Die Kernzeit ist 9.00 bis 12.00 Uhr.
Die maximale Gruppengröße liegt bei 20 Kindern, um die sich zwei ausgebildete Pädagoginnen und eine Praktikantin kümmern. Bei Aufnahme behinderter oder entwicklungsverzögerter Kinder wird der Personalschlüssel nach oben korrigiert.
Der Waldkindergarten kommt in der Regel ohne Türen und Wände aus, doch bei ganz extremer Witterung bietet ein Bauwagen Schutz. Hier sind auch Bastelutensilien und Ersatzkleidung für die Kinder untergebracht. Für ständige Erreichbarkeit sorgen Handys, die sowohl die Erzieherinnen der Kindergartengruppe als auch die Zwergenbegleiter immer dabei haben.

Termine

Keine Einträge in dieser Kategorie